Schnelle Innovationszyklen

Enge Orientierung an der Praxis

Klinische Chemie und Hämatologie stellen sehr innovative, sich technologisch rasch weiterentwickelnde Gebiete der Medizin dar.

An der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Klinik leisten sie unter Einsatz ihrer analytischen und pathobiochemischen Expertise einen entscheidenden Beitrag zu Diagnostik, Verlaufsbeurteilung und Prognose von Erkrankungen sowie für die Ökonomie des Gesundheitswesens.

Die Abteilungen Klinische Chemie und Hämatologie-Onkologie führen Lehrveranstaltungen für Studierende der Humanmedizin und der Zahnmedizin durch. Das Lehrkonzept der beiden Abteilungen orientiert sich eng an den Erfordernissen der Prüfungsvorbereitung sowie für die klinisch-ärztlichen Tätigkeit in der späteren Berufsausübung.

Die Wissenschaftlichen Assistenten aus UMG-Labor und Klinischer Chemie vertreten ihr Fach in eigenen Lehr- und Unterrichtsveranstaltungen und tragen aktiv zu Lehrveranstaltungen anderer Fächer, Ausbildungen und Studiengänge bei.

Im Wegweiser Studium erhalten Sie weitere grundlegende Informationen zu Ihrer Hilfe. 

Die Vorlesungen der akademischen Studiengänge finden Sie auf der StudIP-Website.

Ziel der klinisch-chemischen Lehrveranstaltungen ist die Vermittlung organbezogener labordiagnostischer Kenntnisse und ihrer Bedeutung im Verhältnis zu Anamnese, klinisch-physikalischen Untersuchungsergebnissen und Bildgebung.

Die pathobiochemische und pathophysiologische Interpretation der Krankheitsbilder soll das Verständnis labormedizinischer Markerveränderungen erleichtern. Themenabhängig unterschiedlich gewichtet steht der klinische Bezug im Vordergrund.

Neben Vorlesungen, Praktika und Blutentnahmeübungen haben die Studierenden in Seminaren Gelegenheit, klinische Fragestellungen an Hand realer Paper Cases kennenzulernen und diagnostische Strategien einzuüben. Im Pflichtwahlfach Klinische Chemie/Laboratoriumsmedizin stehen differenzialdiagnostische Fragestellungen im Vordergrund.

Medizin-Student in einer Lehrveranstaltung

Unterrichtsveranstaltungen

Klinische Chemie und UMG-Labor bieten folgende Unterrichtsveranstaltungen an (bzw. tragen dazu bei):

Humanmedizin

  • Klinisch-chemisches Praktikum Modul 1.2
  • Pflichtwahlfach Klinische Chemie/Laboratoriumsmedizin

Zahnmedizin

  • Klinisch-chemische und klinisch-physikalische Untersuchungsmethoden (7. Semester)

MTLA-Unterricht

  • Vorlesungen in allen Semestern der MTLA-Ausbildung
  • Praktika und Hospitationen im UMG-Labor

Kontakt

Lehrbeauftragte

Sabine Dreyer

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns